VDP-Akademie
Online-Seminar in Kooperation mit dem VBP

Dienstag, 23.03.2021, von 14:00 bis 17:00 Uhr 

Inhalte:

  • Basics: Haltung - Atmung - Stimme
  • Kompetenz, Selbstbewusstsein, Überzeugungskraft & Lautstärke verbessern
  • Stimme und Persönlichkeit
  • Indifferenzlage
  • Die Stimme im Homeschooling

Kosten:

VDP-Mitglieder:                250,- €  
Kooperationsverbände:    310,- €
Nicht-Mitglieder:               350,- €  


>>Weitere Informationen folgen in Kürze.
Online-Seminar

Freitag, 19.03.2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr 

Aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir Ihnen hiermit einen zweiten Termin an.

Inhalte:
Nach dem Erstellen eines Medienkonzeptes kommt für viele Einrichtungen eine neue Herausforderung: Den finanziellen Mitteln werden Förderbescheide zugeteilt. Diese Bescheide sehen regelmäßig die Verpflichtung der Zuwendungsempfänger vor, die vergaberechtlichen Vorschriften einzuhalten sowie bei einem Verstoß gegen diese Regelungen, die teilweise oder vollständige Rückforderung der gewährten Mittel. 

Öffentliche Schulen sind regelmäßig mit diesem Thema vertraut und können oftmals auf Verga­bestellen des Trägers zurückgreifen. Für private Träger bedeutet es hingegen möglicherweise erstmals den Kontakt mit dem Vergaberecht.

Das Webinar soll daher einen ersten Überblick über die einzuhaltenden vergaberechtlichen Vorschriften geben. Das Vergaberecht stellt verschiedene Verfahrensarten zur Verfügung, die nach verschiedenen Kriterien auszuwählen sind. Die Verfahren unterscheiden sich in ihrem Ablauf und den zu stellenden Anforderungen sowie den da­bei einzuhaltenden Fristen. Im Rahmen des Verfahrens wird die Eignung der Bieter geprüft und deren Angebote gewertet. Die Verfahrensschritte und die gewählten Begründungen sind sorg-­ faltig zu dokumentieren.

Referent:
Dr. Frank Schidlowski ist seit über 20 Jahren als Rechtsanwalt in Aachen tätig. Er ist u.a. Fachanwalt für Vergaberecht und Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Begleitung von Bietern und öffentlichen Auftraggebern bei der Durchführung von Vergabeverfahren.

Kosten:
VDP-Mitglieder:            130,- €  
Nicht-Mitglieder:           160,- €  

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 
Beinhaltende Leistungen: Webinarteilnahme, Webinarunterlagenunterlagen, Teilnehmerzertifikat

>>Ausschreibungsunterlagen

Anmelden:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden: Anmeldung                  

Anmeldeschluss ist der 11.03.2021. Ab 16 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.
Online-Seminar

Donnerstag, 25.03.2021 von 11:00 bis 13:00 Uhr 

Inhalte:
Bieter, die an Vergabeverfahren teilnehmen, sehen sich immer wieder mit Vergaberechtsverstößen konfrontiert. Dann fragt sich, wie vorzugehen ist. Soll eine Frage gestellt oder gleich gerügt werden? Und was ist, wenn die Rüge zurückgewiesen wird? Wie läuft ein Nachprüfungsverfahren vor Vergabekammer und -senat ab und welche Auswirkungen hat es auf das laufende Vergabeverfahren?

Schwerpunkte:
  • Bieterfragen – Form und Frist
  • Rügen – was zu beachten ist
  • Nachprüfungsverfahren – Ablauf im Überblick

Referent:

Dr. Daniel Soudry, LL.M. ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht in der Sozietät SOUDRY & SOUDRY Rechtsanwälte Berlin. Er berät Unternehmen in allen vergaberechtlichen Fragen vertritt sie in Nachprüfungsverfahren. Besondere Erfahrung hat er mit der Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen, zu denen er an mehreren Grundsatzentscheidungen beteiligt war. Herr Dr. Soudry tritt regelmäßig als Referent auf und publiziert laufend zu vergaberechtlichen Themen. Die unabhängigen Branchendienste von Who´s  Who Legal, JUVE und der WirtschaftsWoche empfehlen ihn seit vielen Jahren als renommierten Berater für Vergaberecht.

Kosten:
VDP-Mitglieder:            120,- €  
Nicht-Mitglieder:            180,- €  

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 

>>Ausschreibungsunterlagen

Anmelden:

Sie können sich direkt hier online anmelden: Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Sie können das Seminar bis zwei Wochen vor der Veranstaltung kostenlos stornieren. Bei späteren Stornierungen bzw. Nichtteilnahme wird der volle Betrag in Rechnung gestellt. Sie können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.
Online-Seminar in Kooperation mit dem VBP

Donnerstag, 11.03.2021 von 14:00 bis 16:30 Uhr 

Inhalte:
Im Schulalltag ist es nicht immer leicht, die richtigen Speisen vorzubereiten und vor allem während der kurzen Pausen, zwischen Gesprächen mit Schülern und Kollegen, vernünftig in Ruhe zu essen und zu trinken. In diesem Seminar gehen wir auf die Problematik im Schulalltag ein und zeigen Ihnen, wie es möglich ist, trotz kurzer Pausen lecker und ausgewogen zu essen. Wir erklären, wie die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit gesteigert werden kann und welche Rolle Hormone und Enzyme bei der Ernährung spielen. Erlernen Sie nachhaltige Strategien, wie Sie lästigen Stress frühzeitig eliminieren und gelassen neuen Herausforderungen trotzen..

Schwerpunkte:
  • Einfache Alltagshacks für einfaches Essen im Arbeitsalltag
  • Mea lPrep (Essenlockervorbereitenundmitnehmen)
  • Essen bei Homeschooling
  • Keine Macht den Stressmonstern

Referenten:

Sven Bach ist seit 20 Jahren einer der erfolgreichsten Ernährungsexperten Deutschlands. Als examinierter Diätassistent und Ernährungsberater verfügt er über langjährige Erfahrung im Bereich Gesundheitstage, Motivationsvorträge, Seminare und Kochworkshops für die betriebliche Gesundheitsförderung. In seinen zwei erfolgreichen Praxen therapiert er Patienten mit ernährungsabhängigen Erkrankungen.

Martina Amon ist staatlich geprüfte Diätassistentin, Sozialpädagogin und Stressmanagementtrainerin und coacht seit 10 Jahren Mitarbeiter von Unternehmen zu einem ausgeglichenen Alltag aus gutem, einfachem Essen und einem entspannten Umgang mit Stressmonstern.

Kosten:
Mitglieder: 220 €
Kooperationsverbände: 290 €
Nicht-Mitglieder: 320 €

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 

>>Ausschreibungsunterlagen

Anmelden:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden: Anmeldung                  

Anmeldeschluss ist der 25.02.2021. Ab 15 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.
Zweitägiges Online-Seminar zum Urheber- und Datenschutzrecht

Donnerstag, 09.03.2021 und Donnerstag, 11.03.2021, jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr 

Inhalte:
Die Anforderungen an den Datenschutz sind seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) deutlich komplexer geworden. Auch das Urheberrecht wurde reformiert und bietet der Lehre an der Schule neue Möglichkeiten im Umgang mit geschütztem Unterrichtsmaterial. Aber mehr als zwei Jahre nach Inkrafttreten der neuen Regelungen sind immer noch viele Fragen offen und nicht alle Unsicherheiten beseitigt: Wie gehe ich mit Fotos vom Schulausflug um? Darf ich geschützte Werke im Unterricht ohne Erlaubnis nutzen? Was ist beim digitalen Lernen im Internet zu beachten? Darf ich ohne Weiteres auf Zeitungsartikel verlinken?

Eine kombinierte Veranstaltung zur DSGVO und zum Urheberrecht soll die wichtigsten Fragen von Schule und Lehrbetrieb klären. Schritt für Schritt erfahren Sie die Grundlagen und welche konkreten Maßnahmen Sie ergreifen müssen, um die Anforderungen der DSGVO sicher zu erfüllen und das Urheberrecht zu achten.

Referent:
Oliver G. Rohn ist Rechtsanwalt und seit 2015 Syndikusanwalt und Justiziar beim Bundesverband Deutscher Stiftungen sowie seit 2017 dessen Datenschutzbeauftragter. Er berät Stiftungen und insbesondere gemeinnützige Organisationen in allen relevanten Rechtsgebieten und organisiert den Datenschutz im Bundesverband Deutscher Stiftungen. Nach seiner Ausbildung zum Volljuristen und Diplom-Kaufmann war er von 2011 bis 2015 als Rechtsanwalt in einer Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft tätig. Er ist Lehrbeauftragter für Non-Profit-Recht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

Kosten:
VDP-Mitglieder:            259,- €  
Nicht-Mitglieder:           329,- €  

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. 
Beinhaltende Leistungen: Webinarteilnahme, Webinarunterlagenunterlagen, Teilnehmerzertifikat

>>Ausschreibungsunterlagen

Anmelden:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Gerne können Sie sich auch direkt online anmelden: Anmeldung                  

Anmeldeschluss ist der 01.03.2021. Ab 16 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.
Gutachten zur „Staatlichen Infrastrukturverantwortung für das Lehrpersonal freier Schulen“ von Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio 

shutterstock Grundgesetz web

privatschulfreiheit-de
Die neue Freie Bildung ist da!
page 1