VDP-Akademie
Zeit und Ort:
Dienstag, 20.03.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch, 21.03.2018 von 09:30 bis 16:00 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Zielgruppe:
Die beiden Module des Seminars richten sich an alle Schulleiter. Geschäftsführer, Führungskräfte und Lehrende von Unternehmen, Schulen und Bildungseinrichtungen.
Wir freuen uns sehr, dafür erneut Herrn Dr. Robin J. Malloy gewinnen zu können, der bereits mit großer Resonanz auf unserem Bundeskongress des VDP in Hannover 2017 referiert hat.

Seminarinhalte:
Die Seminarinhalte basieren auf neueste Erkenntnisse der Neuropsychologie, Philosophie, Stress- und Emotionsforschung, Genetik sowie Führungslehre.
Die beeindruckende Welt der DNA, Micro-RNA und neurobiologischer Prozesse eröffnet ein ganzheitliches Verständnis für die Themen Gesundheit, Bildung, Erziehung, Kommunikation und Führung sowie organisatorischen Wandel. Sie profitieren unmittelbar von diesen Erkenntnissen sowohl für die tägliche Schul-/Unternehmenspraxis als auch für eine ganzheitliche und zukunftsorientierte Schul-/ Unternehmensentwicklung.

Modul I
Dienstag, 20.03.2018 - Neue Wege der Führung und Führungstraining
Führungskompetenzen spielen an Bildungseinrichtungen und in Unternehmen eine zentrale Rolle für die Leitungsebene, in Bildungsgängen und Projektgruppen.
Mit Hilfe der Neuropsychologie, Weisheitsforschung (Philosophie) und aktueller Führungslehre werden Ihre Führungskompetenzen reflektiert und gestärkt.

Modul II
Mittwoch, 21.03.2018 - Neue Wege der Kommunikation und Konfliktbewältigung
Aktuelle Erkenntnisse der Neuropsychologie und Genetik zeigen in faszinierender Weise, wie sehr Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen bis auf die innersten Strukturen von Körper und Geist einwirken und vice versa davon bestimmt sind.
Sie erfahren, welche nachhaltigen Spuren Sie selbst in den Genen von Mitmenschen durch Ihre Kommunikation hinterlassen.
Zudem lernen Sie neue Wege, Konflikte erfolgreich zu bewältigen und zu lösen.

Referent: 
Dr. Robin J. Malloy ist Erwachsenenpädagoge und hat in den Themengebieten der Neuropsychologie, Emotions- und Stressforschung sowie Führungslehre promoviert. Herr Dr. Malloy ist ein vielseitiger Sprecher, Berater und Coach zu den Themen Führung & Gesundheit, Bildung &Erziehung und demografische Entwicklung. Zu seinen Kunden zählen Ministerien, Unternehmen, Verbände, Schulen sowie weitere öffentliche und gemeinnützige Träger. Dr. Robin Malloy ist langjähriger Trainer, Inhaber der Schulungsfirma Trainskill, mehrfacher Buchautor und leitend in verschiedenen gemeinnützigen Initiativen engagiert.

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gerne können Sie sich auch online anmelden unter http://bit.ly/2G8v8H7


Anmeldeschluss ist der 13.03.2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.


Kosten:
VDP-Mitglieder Modul I und Modul II:    790- €
Nicht Mitglieder Modul I und Modul II :  860,- €
VDP-Mitglieder Modul I oder Modul II:   435,- €
Nicht Mitglieder Modul I oder Modul II : 475,- €

Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung


>>weitere Informationen und Anmeldung
Zeit und Ort:
Freitag, 09.03.2018 von 10:00 bis 16:00 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Seminarinhalt:
Bis zum Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)  ist nicht mehr viel Zeit. Am 25. Mai 2018 müssen auch Bildungseinrichtungen die Anforderungen der europäischen Datenschutznovelle und der zeitgleich in Kraft tretenden Neufassung des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG n.F.) beachten und umsetzen.
Das Seminar bietet eine umfassende Einführung in die Grundlagen des neuen Datenschutzrechts. Den Teilnehmern wird das notwendige Handwerkszeug für die Vermeidung von Fallstricken und die rechtssichere Anwendung der DS-GVO und des BDSG n.F. vermittelt. Darüber hinaus wird ein Leitfaden für die Umsetzung des neuen Rechts und eine „Check-Liste“ für die Einführung neuer Datenverarbeitungsvorgänge erarbeitet.
Anhand von Beispielen werden unter anderen folgende Fragestellungen behandelt:
Unter welchen Voraussetzungen dürfen personenbezogene Daten nach der DS-GVO verarbeitet werden?
Beispiele: Veröffentlichung von (Schüler-)Fotografien in Zeitungen, Jahrbüchern oder im Internet; E-Mail im Unterricht; Videoüberwachung an Schulen 
Welche Informationspflichten und Betroffenenrechte sind dabei zu beachten und wie können diese umgesetzt werden?
Beispiele: Erstellung einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung unter Berücksichtigung der Informationspflichten nach Art. 13 DS-GVO; Erstellung eines Antwortschreibens auf ein Auskunftsbegehren nach Art. 15 DS-GVO.
Was ist bei der Weitergabe von Daten an Dritte zu beachten? Wann bedarf es dafür eines Vertrages zur sogenannten Auftragsverarbeitung und wie muss dieser gestaltet sein?
Beispiele: Weitergabe von Schülerdaten; Einführung und Anwendung von Software an der Privatschule
Welche Besonderheiten sind im Bereich des Arbeitnehmerdatenschutzes zu beachten?
Beispiele u.a.: Umgang mit Bewerberdaten; Zugriff auf den dienstlichen E-Mail Account des Arbeitnehmers
Welche organisatorischen Anforderungen müssen nach der DS-GVO umgesetzt werden?
Beispiele: Erstellung eines Verarbeitungsverzeichnisses; Umsetzung der Meldepflicht bei Datenschutzverstößen; Grundlagen der Datenschutz-Folgeabschätzung; Bestellung eines Datenschutzbeauftragten

Zielgruppe:
Inhaber, Geschäftsführer und Datenschutzbeauftragte
Nach Anmeldung zum Seminar können die Teilnehmer bis einschließlich zum 1.März 2018 Themenwünsche übermitteln.
Soweit thematisch passend und zeitlich möglich werden die Themenwünsche zusätzlich zu den vorstehend genannten Themen besprochen.
Es wird darum gebeten, sich auf einen kurzen und als konkrete Frage formulierten Themenwunsch zu beschränken.
Die Themenwünsche können an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden.

Referent: 
Dr. Tassilo-Rouven König ist Rechtsanwalt der Stuttgarter Naegele-Kanzlei für Arbeitsrecht Partnerschaftsgesellschaft mbB und ist auf ist dort auf den Bereich des (Beschäftigten-)Datenschutzrechts spezialisiert. Er hat zu diesem Thema dissertiert und kommentiert den § 32 BDSG a.F. beziehungsweise den § 26 BDSG n.F. im Datenschutzkommentar Bergmann/Möhrle/Herb. Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit betreut und berät Dr. König mittelständische und große Unternehmen unter anderem bei der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung.

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9  oder per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne können Sie sich auch online anmelden unter http://bit.ly/2BkwWtC
Eine Gesamtübersicht unserer Seminare finden Sie auf der Homepage des Dachverbandes unter http://bit.ly/1Uznoxx
Anmeldeschluss ist der 01.03.2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:  269,- €  
Nicht Mitglieder:  339,- €
Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen und Anmeldung
Zeit und Ort:
Donnerstag, 22.02.2018 von 11:00 bis 17:00 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Seminarinhalt:
Die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit ist im multimedialen Zeitalter immer komplexer und problembehafteter geworden. Presserechtliche Fragestellungen sind an der Tagesordnung: Ob Bewertungsplattformen im Internet („Spick mich“), Berichterstattung über „Skandale“ oder die häufige Frage, unter welchen Umständen Fotos erstellt und genutzt werden dürfen. Um dennoch erfolgreiche PR-Arbeit zu leisten und die vielfältigen rechtlichen Stolperfallen zu umgehen, ist es wichtig, grundlegende Bestimmungen aus den Bereichen Medienrecht, Presserecht und Internetrecht zu beachten.

Ziel des Seminars:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen und erweitern Kenntnisse im Bereich des Medien- und PR-Rechts anhand von Beispielen und Fällen aus der täglichen Praxis und werden sensibilisiert für mögliche Rechtsverletzungen, die im Umgang mit Texten und Bildern in der Pressearbeit und in der Online-Kommunikation auftreten können. Gerade im Bereich von Bewertungsplattformen und sozialen Medien entwickeln sich Rechtsprechung und Gesetzgebung stetig weiter. Das Seminar greift alle aktuellen Entwicklungen auf und gibt darüber hinaus Gelegenheit, eigene Fallgestaltungen und Fragen gemeinsam mit unseren Referenten  zu diskutieren.

Zielgruppe:
Verantwortliche für Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Referenten: 
Prof. Dr. Stefan Engels ist – beratend und insbesondere forensisch – spezialisiert auf Presse- und Äußerungsrecht sowie Gewerblichen Rechtsschutz. Schwerpunktmäßig berät und vertritt er nationale und internationale Handelsunternehmen, Markenartikler sowie Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche in presse- und äußerungsrechtlichen sowie wettbewerbs- und urheberrechtlichen Auseinandersetzungen.
Prof. Dr. Stefan Engels unterrichtet u.a. Presserecht an der Universität Hamburg, kommentiert das KUG im Beck'schen Online-Kommentar und leitet zusammen mit Dr. Thilo von Bodungen die deutsche Praxisgruppe Intellectual Property & Technology von DLA Piper.

Dr. Nico Brunotte berät sowohl Nachfrager als auch Anbieter von IT- und Technologieleistungen, insbesondere bei der Umsetzung innovativer digitaler Geschäftsmodelle, der Gestaltung und Verhandlung von Verträgen über die Erstellung und Nutzung von Software sowie datenschutzrechtlichen Fragestellungen. Ein weiterer Beratungsschwerpunkt ist das Recht des E-Commerce, in dem  Dr. Nico Brunotte bei dem Betrieb von Online-Angeboten und Onlineshops berät. Dr. Nico Brunotte publiziert und referiert regelmäßig zu Themen an der Schnittstelle zwischen Recht und Informationstechnologie.

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9  oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne können Sie sich auch online anmelden unter http://bit.ly/2BYpBEw
Anmeldeschluss ist der 15.02.2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:  349,- €  
Nicht Mitglieder:  409,- €
Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen und Anmeldung
Zeit und Ort:
Donnerstag, 27.02.2018 von 11:00 bis 16:30 Uhr
VDP Bundesgeschäftsstelle, Reinhardtstraße 18, 10117 Berlin

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Vergabeverantwortliche und Justiziare in Trägerunternehmen, die sich um öffentliche Aufträge bewerben

Seminarinhalt/Ablauf:
In dem Seminar werden insbesondere 3 Fragestellungen behandelt, die folgendermaßen in den Ablauf integriert werden::

11:00 Uhr
Teil 1: Auswirkungen des neuen Vergaberechts für Arbeitsmarktdienstleistungen

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr
Teil 2: Ablauf eines Vergabeverfahrens und aktuelle Rechtsprechung -                                   
Fallstricke und Praxistipps aus Bietersicht

15:00 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr
Teil 3: Vertragsausführung: Haftung, Kündigung, Schlechtleistung

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Referent: 
Dr. Daniel Soudry, LL.M. ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergaberecht in der Sozietät SOUDRY & SOUDRY Rechtsanwälte Berlin.
Er berät Unternehmen bei der Teilnahme an Vergabeverfahren und vertritt sie in vergaberechtlichen Nachprüfungsverfahren.
Besondere Erfahrung hat er mit der Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen, zu denen er an mehreren Grundsatzentscheidungen beteiligt war.
Herr Dr. Soudry tritt regelmäßig als Referent auf und publiziert laufend zu vergaberechtlichen Themen.
Die unabhängigen Branchendienste Who´s  Who Legal und JUVE empfehlen ihn als renommierten Berater für Vergaberecht. Weitergehende Informationen zur Sozietät und zur Person von Herrn Dr. Soudry finden Sie im Internet unter www.soudry.de

Ihre Anmeldung:
Für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte die beigefügte Faxantwort und senden Sie diese an +49 30/28 44 50 88 9  oder per Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gerne können Sie sich auch online anmelden unter http://bit.ly/2n34Hvi
Anmeldeschluss ist der 20.02.2018. Ab 24 Anmeldungen eröffnen wir eine Warteliste.

Kosten:
VDP-Mitglieder:  309,- €  
Nicht Mitglieder:  379,- €
Bitte überweisen Sie Ihre Teilnahmegebühr erst nach Erhalt der Rechnung. Beinhaltende Leistungen: Seminarteilnahme, Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Seminarverpflegung

>>weitere Informationen & Anmeldung
die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP