Aus den Landesverbänden

Freiburg, 22. Juli 2013, Fraktionsvorsitzende Edith Sitzmann MdL, AK-Vorsitzende Bildung, Sandra Boser MdL und AK-Vorsitzende Finanzen, Muhterem Aras MdL besuchten auf Einladung des Verbands Deutscher Privatschulen e.V. (VDP) vier Freiburger Schulen in freier Trägerschaft. VDP-Geschäftsführer Jan Schlimgen war es ein Anliegen, den grünen Abgeordneten die Vielfalt der Privatschullandschaft in Baden-Württemberg zu zeigen. Auf dem Besuchsprogramm standen die Angell-Schulen, die Freie Christliche Schule, die Kopernikus Grundschule sowie die Private Fachschule für Sozialpädagogik Freiburg

Edith Sitzmann MdL, verdeutlichte die Bedeutung der Schulen in freier Trägerschaft für die baden-württembergische Bildungslandschaft: „Schulen in freier Trägerschaft sind wichtige Akteure in der Bildungslandschaft und als solche nicht wegzudenken. Sie sind für uns bedeutende Partner.“

Sandra Boser MdL, betonte die Bildungsziele der Grünen: „Länger gemeinsames Lernen und individuelle Förderung im Rahmen von Ganztagesschulen sind unsere zentralen Bildungsziele. Schulen in freier Trägerschaft sind hierin oftmals innovativ. Wir wollen von guten Beispielen lernen, um das Bildungssystem insgesamt zu verbessern“.

Verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen für Schulen in freier Trägerschaft war ein wichtiges Thema auf der grünen Privatschultour in Freiburg. Muhterem Aras MdL verdeutlichte dazu: „Unser Ziel ist es, den Kostendeckungsgrad für Schulen in freier Trägerschaft schrittweise auf 80% der Kosten von Schülerinnen und Schüler an staatlichen Schulen anzuheben. Daher haben wir die Privatschulförderung 2012 auf 710 Mio. Euro erhöht und werden ab August 2013 einen Kostendeckungsgrad von 75% erreichen. Das ist angesichts der Haushaltskonsolidierung ein großer Erfolg für die Schulen in freier Trägerschaft“

Jan Schlimgen forderte für die Privatschulen auch zukünftig gute finanzielle Rahmenbedingungen. „Schulen in freier Trägerschaft sollen allen Kindern offen stehen, so dass die Elternbeiträge für jeden bezahlbar bleiben. Eine gerechte finanzielle Ausstattung seitens des Landes ist vor diesem Hintergrund enorm wichtig.“

Verband Deutscher Privatschulen Landesverband Baden – Württemberg

Pressekontakt

VDP-Bundesgeschäftsstelle
Reinhardtstr. 18
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 50 88 0
Fax: 030 / 28 44 50 88 9
Mail: presse(a)privatschulen.de
die neue Freie Bildung ist da!
Grafik HP